Senecio ovatus (Fuchs-Greiskraut)
Home
zu Familien
Fam. Korbblütler (Asteraceae). Bis 150cm. Lichte Berg- und Schluchtwälder, Hochstaudenfluren. Kollin-montan(-subalpin)
VII-IX. Ostalpen ab Vorarlberg/Tirol/Trient, in D teilweise häufig vom Alpenvorland bis zum Weserbergland. Unterarten. Verbreitung
Blätter gezähnt, sitzend oder kurz gestielt. Ähnlich dem Harzer (S.hercynicus) und Deutschen Greiskraut (S.germanicus) mit ungeteilten Blättern und auffallend wenigen Zungenblüten (meist 5), aber Stängel oft rotbraun überlaufen, Blätter in den Stiel verschmälert, Hüllblätter kahl, die äußeren meist deutlich kürzer als die Hülle. Die genannten Arten werden auch unter dem agg. Senecio nemorensis (Hain-Greiskräuter) zusammengefasst und sie bastardieren häufig. In den Westalpen ab Graubünden Unterart ssp. alpestris mit auf kürzeren Stielen sitzenden Köpfchen und nur 2-3 Zungenblüten