Rosa gallica (Essig-Rose)
Home
zu Familien
Fam. Rosengew. (Rosaceae). Strauch, bis 1m. Trockene Gebüschsäume, Waldränder, Weinbergbrachen. Kollin-montan
VI-VII. Südl. Alpenbereich, nördl. Alpenvorland mit Donaugebiet, Nordwürttemberg, Unterfranken, Thüringen. Verbreitung
Mit unterirdischen Ausläufern oft dickichtartig, Blätter meist mit 2 Fiederpaaren, Teilblättchen etwas lederig, breit-oval, gesägt. Blüten auffallend groß (bis 9cm Durchmesser), meist einzeln auf langen, stacheldrüsigen Stielen, duftend, rosa bis hellrot. Kelchblätter mit Seitenfiedern, nach dem Abblühen zurückgeschlagen, hinfällig. Wie bei der Bibernell- (R.spinosissima) und der ebenfalls großblütigen Kartoffel-Rose (R.rugosa) mit Borsten zwischen den Stacheln, aber Früchte weder schwarz noch runzelig, meist stachelig