Muscari neglectum (Weinberg-Traubenhyazinthe) Syn. Muscari racemosum
Home
zu Familien
Fam. Hyazinthengew. (Hyacinthaceae). Bis 30cm. +/-Kalkliebend; Weinberge, Parks, Friedhöfe, Halbtrockenrasen. Kollin-montan(-subalpin)
III-IV. Westalpen, als Zierpflanze verwildernd, wegen Verwechslung mit M.armeniacum seltener als die Karte zeigt. Verbreitung?
Herkunft mediterran. Wie die Armenische Traubenhyazinthe (M.armeniacum) mit 3-6 meist liegenden, schmalen Blättern, länger als der Stängel, rinnig, jedoch Unterschied: Blüten duftend, die unteren fertil, dunkel- bis schwarzblau, die oberen steril und heller. Blätter im Gegensatz zu jenen der Kleinen Traubenhyazinthe (M.botryoides) zur Spitze schmäler werdend. Die Art wird in Gärten und Parks weniger häufig kultiviert als die Armenische Traubenhyazinthe und sie ist deshalb auch verwildert seltener anzutreffen als es in der Verbreitungskarte zum Ausdruck kommt