Dryopteris filix-mas (Gewöhnlicher Wurmfarn)
Home
zu Familien
Fam. Wurmfarngew. (Dryopteridaceae). Bis 120cm. Laub- und Nadelwälder, Hochstaudenfluren, Bergweiden, Schutthänge. Kollin-subalpin(-alpin)
VII-IX. Häufig in allen Bundesländern und im gesamten Alpenraum. Verbreitung
Fam. Wurmfarn-Gewächse zusammen mit der Gattung Schildfarn (Polystichum). Wedel im Herbst absterbend, ihr Stiel etwa so lang wie die Spreite, nach unten schmäler werdend, an der Basis mit blassbraunen Spreuschuppen, Fiederchen vorn abgerundet, Sori rund. Der Name filix-mas rührt daher, dass er früher als die männliche Form (mascula) der Pflanze galt, die heute den Namen Frauenfarn trägt (Athyrium filix-femina ). Pharmazeutischen Verwendung des Wurzelstocks, seltener der Wedel, geringe Bedeutung