Cardamine enneaphyllos (Quirlblättriges Schaumkraut) Syn. Dentaria enneaphylla
Home
zu Familien
Fam. Kreuzblütler (Brassicaceae). Bis 40cm. Laub- und Mischwäldern, Hochstaudenfluren. Kollin-montan(-subalpin)
IV-VI. Ostalpen ab Tirol ostwärts, in D selten, östl. Alpenvorland, südl. Fränkischer Jura, Bayer. Wald und Erzgebirge. Verbreitung
Wie die anderen, früher unter der Gattung Zahnwurz (Dentaria) geführten Arten (Fieder-, Finger- und Zwiebel-Schaumkraut) mit einem fleischigen, kriechenden, von zahnförmigen Schuppen besetzten Rhizom und großen, gezähnten Fiederblättern. Der Stängel ist unverzweigt mit 3 quirlständigen, gestielten Blättern, jedes davon 3zählig gefingert (ergibt 9, Name!), Blüten gelblich-weiß, Schoten aufrechtstehend, bis 7cm lang. Eine andere deutsche Bezeichnung "Weiße Zahnwurz" stiftet Verwirrung, weil meist die gelbe Farbe hervorsticht und auch die Fieder-Zahnwurz häufig weiß ist