Trifolium resupinatum (Persischer Klee)
Home
zu Familien
Fam. Schmetterlingsblütler (Fabaceae). 1- bis mehrjährig, bis 30cm. Lückige Feldwege, Äcker, Brachen, auch Trittrasen. Kollin-montan(-subalpin)
IV-VIII. Herkunft mediterran. Wildvorkommen in Alpentälern, sonst auf Grenzböden als Futterpflanze angebaut und unbeständig verwildernd
Unterschied zum ähnlichen, überall häufigen Rot-Klee (Tr.pratense): Blütenköpfchen locker, deutlich kleiner, nicht von Blättern umhüllt, Teilblättchen verkehrt eiförmig, stark gezähnt, ohne weiße Flecken. Blüten "umgedreht", d.h. die Fahne ist gleich einer Lippe zumindest bei den äußeren der untere Blütenbestandteil (Name resupinatum), die obere Kelchhälfte nach dem Abblühen blasig erweitert, an Fruchtstände des Erdbeer-Klee erinnernd (Tr.fragiferum)