Thalictrum flavum (Gelbe Wiesenraute)
Home
zu Familien
Fam. Hahnenfußgew. (Ranunculaceae). Bis 130cm. Ufergebüsche, Ränder von Schilfröhricht, Moorwiesen, Hochstaudenfluren. Kollin(-montan)
VI-VIII. Alle Bundesländer, vorwiegend in den Tälern der größeren Flüsse und Ströme (Ausnahme Neckar), in den Alpen sehr selten. Verbreitung
Wie die Glänzende Wiesenraute (Th.lucidum) an feuchten Standorten, die Blüten und Staubblätter aufrecht, dicht gedrängt an den Zweigenden der Rispen, Staubfäden gelblich, Früchte eiförmit, gerippt. Unterschiede: Fiederblättchen breiter, nicht glänzend, vorn 3-spaltig, Pflanze mit Ausläufern, oft in Herden zusammenstehend