Tephroseris tenuifolia (Schweizer Aschenkraut/Greiskraut) Syn. Senecio gaudinii
Home
zu Familien
Fam. Korbblütler (Asteraceae). Bis 80cm. Alpenpflanze. Sickerfeuchte Läger- und Staudenfluren, Bachufer. (Montan-)subalpin
VI-VIII. Zerstreut im mittlerer Bereich der Alpen von Tessin/Graubünden bis Salzburger Land. Verbreitung
Wie bei den anderen Tephroseris-Arten Stängel oft spinnwebig-wollig, Köpfe in endständiger, meist doldenartiger Schirmtraube, Außenhüllblätter fehlend (Unterschied zu Senecio-Arten!). Im Gegensatz zum häufigeren Spatelblättrigen Aschenkraut (T.helenitis) sind die Köpfchen größer (bis 40mm breit), die Blätter beiderseits gleichmäßig filzig, die unteren lanzettlich mit verschmälertem Grund. Im östlichen Alpenraum und auf den östlichen deutschen Mittelgebirgen (Bayerischer und Thüringer Wald, Erz- und Elbsandsteingebirge) kommt das Krause Aschenkraut vor (T.crispa) mit ähnlich großen Blütenköpfen, aber herzförmigen, wellig krausen Grundblättern