Tephroseris integrifolia (Steppen-Aschenkraut/Greiskraut) Syn. Senecio integrifolius
Home
zu Familien
Fam. Korbblütler (Asteraceae). Bis 60cm. Kalkliebend; Trocken- und Halbtrockenrasen, Trockengebüsche. Kollin-subalpin(-alpin)
V-VII. Selten und rückläufig. Thüringen, Sachsen-Anhalt, Lechgebiet, sehr selten in den Alpen. Unterarten. Verbreitung
Wie beim häufigeren, an feuchteren Standorten vorkommenden Spatelblättrigen Aschenkraut (T.helenitis) Blätter +/- ganzrandig, Stängel oft spinnwebig-wollig, Köpfe bis 25mm breit in endständiger, meist doldenartiger Schirmtraube. Unterschiede: Blätter beidseitig spinnwebig behaart, die unteren dem Boden anliegend, allmählich in den Stiel übergehend, nicht früh verwelkend, Hüllblätter fast kahl. Sehr selten die im Lechgebiet vorkommende Unterart ssp. vindelicorum, bei der die Köpfchen sehr kurz gestielt sind und häufig die Zungenblüten fehlen