Sorbus aucuparia (Gewöhnliche Eberesche bzw. Vogelbeere)
Home
zu Familien
Fam. Rosengew. (Rosaceae). Baum oder Strauch, bis 15m. +/-Kalkmeidend; Waldlichtungen und -ränder, Moorwiesen. (Kollin-)montan(-subalpin)
V-VI. Häufig im gesamten Bundes- und Alpengebiet. Unterarten. Verbreitung
Ähnlichkeit mit dem selteneren Speierling (Sorbus domestica), wie bei diesem Blätter wechselständig, bis zu 9paarig gefiedert, Blüten in Doldenrispen. Unterschiede: Rinde lange glatt bleibend, erst sehr spät im Alter in eine feinrissige Struktur übergehend, Knospen behaart, Fiederblätter rundum gesägt, Blütenstand reichblütiger, Früchte zahlreicher, erbsengroß, rotorange, mehlig. Pharmazeutische Verwendung der Blüten und Früchte, letztere auch zum Verzehr. In subalpinen Höhen der östl. Alpen die Unterart ssp. glabrata (Kahle Eberesche), diese als Strauch nicht höher als 3m mit fast kahlen, klebrigen Knospen und unbehaarten Blütenstandsstielen