Silaum silaus (Gewöhnliche Wiesensilge)
Home
zu Familien
Fam. Doldenblütler (Apiaceae). Bis 100cm. Ried- und Feuchtwiesen, wechselfeuchte Rasen, lichte Auwälder. Kollin-montan
VI-IX. Südwestl. und nördl. Alpen, Mittel- und Süddeutschland, selten in Mittelgebirgen und im Norddeutschen Tiefland. Verbreitung
Stängel kahl, schwach gerieft, Blätter mehrfach gefiedert, Fiederblätter spitz. Hüllblätter meist fehlend, Hüllchenblätter zahlreich, Blüten grünlichgelb, Früchte gerippt, eiförmig. Ähnlich der am gleichen Standort vorkommenden Kümmel-Silge (Selinum carvifolia), diese jedoch mit kantigem Stängel, weißen Blattspitzen, weiß bis rosafarbenen Blüten und geflügelten Früchten