Scorzonera humilis (Niedrige Schwarzwurzel)
Home
zu Familien
Fam. Korbblütler (Asteraceae). Bis 50cm. Kalkmeidend; Feuchte Silikatmagerrasen, moorige Wiesen, lichte Wälder. Kollin-montan(-subalpin)
V-VII. Ostalpen ab Graubünden, in D zerstreut vom Alpenvorland bis Schleswig-Holstein, jedoch sehr selten in westlichen Gebieten. Verbreitung
Stängel meist unverzweigt und einköpfig, wenig beblättert. Grundblätter lineal-lanzettlich bis eiförmig, Hüllblätter ungleich lang (wie bei fast allen Schwarzwurzel-Arten und im Gegensatz zur ähnlichen Gattung Bocksbart). Im Gegensatz zur selteneren und ebenfalls fast immer einköpigen Österreichischen Schwarzwurzel (Sc.austriaca) sind Stängel und Hüllblätter spinnwebig-weißwollig und die Blätter nie wellig. Die in milden Gebieten von Thüringen (Harzvorland) sowie im Einzugsbereich des Rhein-Main-Gebietes sowie des Neckar vorkommende Schlitzblättrige Schwarzwurzel (Sc.laciniata) hat fiederschnittige Blätter mit schmal linealischen Abschnitten