Sambucus racemosa (Roter Holunder)
Home
zu Familien
Fam. Moschuskrautgew. (Adoxaceae). Strauch, bis 4m. Gebüsche und Waldlichtungen, v.a. in Nadelwäldern. (Kollin-)montan-subalpin(-alpin)
IV-V. Gesamter Alpenraum, in D vom Alpenvorland bis zum Rothaargebirge und, Weserbergland, im Norddeutshen Tiefland seltener. Verbreitung
Rinde anfangs glatt, später in eine wenig rissige Schuppenborke übergehend, Blätter wie beim Schwarzen Holunder (S.nigra) gegenständig, gefiedert, meist mit 5 Blättchen, diese breit lanzettlich bis eiförmig. Unterschiede: Blütenstand kugelig bis eiförmig, Blüten gelb, Stängelmark gelbbraun, Früchte rot; von deren Verarbeitung zu Marmeladen wird abgeraten, stattdessen Verwendung von Blüten (Tee) und Früchten in der Volksmedizin