Salix eleagnos (Lavendel-Weide)
Home
zu Familien
Fam. Weidengew. (Salicaceae). Als Strauch bis 6m, selten Baum. +/-Kalkliebend; Kies- und Sandbänke, Kiesgruben. Kollin-montan(-subalpin)
III-V. Gesamte Alpenregion, in D v.a. Alpenvorland, auch Täler von Donau, Ober- und Hochrhein, Elbmündung, sonst sehr selten. Verbreitung
Wie bei der Korb-Weide (S.viminalis) Blätter wechselständig, sehr lang und schmal, am Rande umgebogenen, unterseits filzig behaart. Unterschiede: Zweige brüchig, Behaarung der Blätter kaum seidig glänzend, Kätzchen oft gebogen und erst mit den Blättern erscheinend, die männl. nicht palmkätzchenartig, Früchte kahl, Deckblätter bei weibl. Blüten ein-, bei männl. Blüten zweifarbig (nur bei dieser Weide!)