Rumex scutatus (Schild-Sauer-Ampfer)
Home
zu Familien
Fam. Knöterichgew. (Polygonaceae). Bis 50cm. Steinschuttfluren, Felsspalten, Flussschotter. (Kollin-)montan-subalpin(-alpin)
V-VIII. Hauptverbreitung in den Alpen, sonst vereinzelt in der Schwäbische Alb und im Rheinischen Schiefergebirge. Verbreitung
Blätter sauer schmeckend, gestielt, spießförmig, vor den Spießecken eingeschnürt ("geigenförmig"). Blütenstand mit mehreren aufrechten, blattlosen Ästen, Blüten oft eingeschlechtlich, Valven rundlich, ganzrandig, oft rötlich durchscheinend, ohne Schwiele. Wie beim Wiesen-Sauerampfer (R.acetosa) Verwendung als Wildgemüse