Rosa balsamica (Flaum-Rose) Syn. Rosa tomentella
Home
zu Familien
Fam. Rosengew. (Rosaceae). Strauch, bis 2m. Lichte Laubwälder, Waldränder, Steinriegel, Straßenböschungen. Kollin-subalpin
VI-VII. In den Alpen zerstreut, in D Pfälzer Bergland, Münsterland, nördl. Brandenburg, Württemberg, sonst selten. Verbreitung
Ähnlich der häufigeren Hecken-Rose (R.corymbifera), wie bei dieser Stacheln hakig gekrümmt, Kelchblätter mit Seitenfiedern, zurückgeschlagen, früh abfallend, Fruchtstiele drüsenlos. Unterschiede: Flaumige Behaarung nicht nur an den Blatt- und Blütenstielen sowie am Hauptnerv unterhalb der Teilblätter, sondern auch flächig an der gesamten Blattunterseite, außerdem diese auch drüsig und die anfangs hellrosa Blüten später weiß werdend