Ranunculus carinthiacus (Kärntner Hahnenfuß)
Home
zu Familien
Fam. Hahnenfußgew. (Ranunculaceae). Bis 50cm. Alpenpflanze. Kalkliebend; Bergwiesen und -weiden, lichte Wälder. (Montan)-subalpin-alpin
V-VIII. Zerstreut im südöstlichen Teil der Alpen, sonst einige Standorte auf höheren Lagen der Schwäb. Alb. Verbreitung
Als Angehöriger der Artengruppe R. montanus agg. Gebirgspflanze, kleinwüchsig, wenigblütig, Blütenstiele nicht gefurcht, Blütenboden behaart, zusammen mit dem Berg- (R.montanus), Gebirgs- (R.breyninus) und Villars Hahnenfuß (R.villarsii). Pflanze meist unverzweigt, grundständige Blätter kahl, meist glänzend, fast bis zum Grund in 3 Abschnitte geteilt. Die oberen Stängelblätter schmal (bis max. 15mal so lang wie breit), Blütenstiele angedrückt seidig behaart, Blüten goldgelb glänzend, Schnabel der Früchte auffallend kurz