Pinus mugo (Krummholz- bzw. Latschen-Kiefer)
Home
zu Familien
Fam. Kieferngew. (Pinaceae). Baum, bis 5m. Alpenpflanze. Felsig-steinige Almweiden, lichte Nadelwälder. (Montan-)subalpin(-alpin)
VI-VII. Gesamtes Alpengebiet, meist im Bereich der oberen Waldgrenze, vereinzelt auch im Bayer. Wald. Verbreitung
Am natürlichen Standort fast immer liegend ("Legföhre", "Krummholz"), mehrstämmig, strauchartig. Rinde in längsrissige Schuppenborke übergehend, Nadeln wie bei der Wald- und Schwarz-Kiefer paarweise, mit bis zu 5cm etwas kürzer als bei der Wald-Kiefer. Zum Aggregat gehörend und ebenfalls mit paarweise Ausbildung der Nadeln sind die Haken-Kiefer (P.uncinata, Westalpen, ab Tirol westwärts, Baum bis max. 25m, Zapfen auffallend unsymmetrisch) und die Moor-Kiefer (P.rotundata, Silikat-Mittelgebirge, niederliegend oder aufsteigend, bis 15m). Unterschiede erkennt man an der Ausformung der Schuppenschilder in den Zapfen