Pinus sylvestris (Wald-Kiefer)
Home
zu Familien
Fam. Kieferngew. (Pinaceae). Baum, bis 30m. Sandböden, Felsen, oft Pionierbaum auf mageren Böden. Kollin-montan(-subalpin)
V-VI. Wildvorkommen auf Sandböden, Mooren und Felsschutthängen, weit verbreitete forstwirtschaftliche Nutzung. Verbreitung
Rinde im Kronenbereich orangefarben bis gelblichgrau, glatt (Unterschied zur Schwarz-Kiefer!), im unteren Bereich in eine grau- bis schwarzbraune Schuppenborke mit durch tiefe Furchen voneinander getrennte Platten übergehend. Nadeln wie bei der Schwarz- und Krummholz-Kiefer paarweise, mit bis zu 7cm deutlich kürzer als bei der Schwarz-Kiefer. Weibliche Blütenstände rötlich, meist zu 1-2 am Zweigende, die männlichen mit gelbem Blütenstaub, oft büschelig, walzenförmig, Zapfen kurz gestielt