Pimpinella major (Große Bibernelle)
Home
zu Familien
Fam. Doldenblütler (Apiaceae). Bis 90cm. Frische Futterwiesen, Hochstaudenfluren, Viehweiden. (Kollin-)montan-subalpin(-alpin)
VI-IX. Häufig im gesamten Bundes- und Alpengebiet. Selten im nordwestlichen Tiefland. Unterarten. Verbreitung
Stängel kantig gefurcht, meist kahl, hohl, Blätter einfach gefiedert mit 1-4 Fiederpaaren, Teilblättchen eilanzettlich, gesägt, im Gegensatz zur Kleinen Bibernelle (P.saxifraga) keine Unterschiede zwischen Stängel- und Grundblättern. Hüll- und Hüllchenblätter fehlend, Blüten weiß, manchmal auch blassrosa, Früchte kahl. Alte Heilpflanze, pharmazeutische Verwendung der Wurzel, an Bedeutung zunehmend. Die in den Alpen kleinwüchsigere und immer dunkel rosablühende Variante wird als Unterart ssp. rubra geführt