Molinia caerulea (Gewöhnliches Pfeifengras)
Home
zu Familien
Fam. Süßgräser (Poaceae). Bis 100cm. Moor- und Sumpfwiesen ("Pfeifengraswiesen"), feuchte Heiden und Waldlichtungen. Kollin-subalpin(-alpin)
VII-IX. Gesamtes Bundes- und Alpengebiet, wegen Verwechslung mit M.arundinacea in der Karte evtl. überrepräsentiert. Verbreitung?
Blätter bis 6mm breit, mit Haarkranz anstelle des Blatthäutchens, Rispe mit steif aufrechten Ästen, Ährchen 2-5blütig, bis 6mm lang, blauviolett, Deckspelze dere untersten Blüte abgerundet. Erkennungsmerkmal: Knotenloser Stängel (diese in Bodennähe konzentriert). Horstbildend, Charakterpflanze von Streuwiesen (einmalige Mahd zur Gewinnung von Stall-Einstreu). Unterschied zum selteneren Rohr-Pfeifengras (M.arundinacea): Jenes höherwüchsig, mit deutlch breiteren Blättern, unterste Deckspelze zugespitzt