Misopates orontium (Gewöhnliches Ackerlöwenmaul, Katzenmaul)
Home
zu Familien
Fam. Wegerichgew. (Plantaginaceae). 1jährig, bis 40cm. Kalkmeidend; Mäßig feuchte Ruderalflächen, Äcker, Weinberge. Kollin-montan
VI-X. Heimat Mittelmeergebiet. Hauptverbreitung südl. Alpen, in D zerstreut, selten im Alpenvorland sowie im NO und NW. Verbreitung
Pflanze kaum verzweigt, oben drüsig behaart, unten fast kahl, Blätter schmal-linealisch, bis 5cm lang, Blüten einzeln in den Blattachseln. Die Art war ursprünglich in die Gattung Antirrhinum (Löwenmaul) integriert. Unterschiede z.B. zum Großen Löwenmaul (A.majus): Zwar wie bei diesem Krone ohne Sporn, unten sackartig, Gaumen der Unterlippe den Schlund "löwenmaulartig" verschließend, aber Blüte mit langem, schmalem Tragblatt und 5 ebenfalls schmalen, oft ungleich langen Kelchblättern, die meist länger sind als die Blüte