Antirrhinum majus (Großes bzw. Garten-Löwenmaul)
Home
zu Familien
Fam. Wegerichgew. (Plantaginaceae). Bis 100cm. Mäßig trockene Steinrasen, Felsspalten, Mauern, Bahnanlagen. Kollin-montan
IV-X. Herkunft mediterran. Milde Alpentäler, in Gärten vornehmlich einjährig kultiviert, von dort aus örtlich verwildernd. Verbreitung
Stängel stielrund, unten oft verholzend, oben drüsig, dicht beblättert, Blätter lanzettlich, ganzrandig. Blüten bis zu 30 an drüsig behaarter, endständiger Traube, kurz gestielt, ungespornt, verschiedenfarbig, zweilippig, Unterlippe mit einer den Schlund verschließenden Wölbung (Gaumen), Fruchtkapsel drüsig. Entfernt ähnlich ist das einjährige Ackerlöwenmaul (Misopates orontium), bei diesem ebenfalls Krone ohne Sporn, am Grunde sackartig, jedoch mit sehr langem Tragblatt und langen, schmalen Kelchblättern