Lepidium draba (Pfeil-Kresse) Syn. Cardaria draba
Home
zu Familien
Kreuzblütler (Brassicaceae). Bis 60cm. Straßen- und Wegränder, Bahnanlagen, Weinberge, auch Äcker. Kollin-montan(-subalpin)
V-VII. Zerstreut im gesamten Bundes- und Alpengebiet, v.a. an Verkehrswegen, selten in den Mittelgebirgen. Verbreitung
Ursprünglich mediterran. Kräftiger Wuchs, Stängelblätter ungeteilt, ganzrandig oder gezähnt, die oberen stängelumfassend. Blütenstand rispig, Schötchen herz-nierenförmig auf langen Stielen. Auf den ersten Blick ähnlich der Feld-Kresse (L.campestre) und dem Acker-Hellerkraut (Thlaspi arvense), Unterscheidung eindeutig über die Form der früh erscheinenden Schötchen