Fragaria vesca (Wald-Erdbeere)
Home
zu Familien
Fam. Rosengewächse (Rosaceae). Bis 20cm. Lichte Stellen in Wäldern, Gebüsche, Waldsäume. Kollin-montan-subalpin
IV-VII. Stark verbreitet im gesamten Bundes- und Alpengebiet, in einigen Gebieten des Norddeutschen Tieflandes seltener. Verbreitung
Pflanze mit oberirdischen Ausläufern, Blätter 3teilig, Blüten zu mehreren in einem rispig-traubigen Blütenstand. Im Gegensatz zur selteneren Hügel-Erdbeere (Fr.viridis) Endzahn der Teilblättchen nicht kürzer als die benachbarten Zähne, Sammelfrucht ("Beere") nicht von Kelchblättern umschlossen, bei Reife ohne Kelch pflückbar. Die in Alpentälern und v.a. in östlichen Waldgebieten von D (vom Bayer. Wald bis Erzgebirge) vorkommende Zimt-Erdbeere (Fr.moschata) hat ähnlich geformte Blätter (mit langem Endzahn), ist aber in allen Teilen deutlich größer und stärker abstehend behaart, auch an den Blattunterseiten