Euphorbia cyparissias (Zypressen-Wolfsmilch)
Home
zu Familien
Fam. Wolfsmilchgew. (Euphorbiaceae). Bis 40cm. Trockenrasen und -gebüsche, lichte Trockenwälder, Wegränder. Kollin-subalpin(-alpin)
IV-VI. Überall ziemlich häufig, seltener im nördl. und nordwestl. Teil des Norddeutschen Tieflandes. Verbreitung
Stängel unten verholzend, Stängelblätter sehr schmal, bis 3cm lang, Scheindolde 10-20strahlig, selten verzweigt, darunter häufig nichtblühende Seitentriebe. Tragblätter +/- 3eckig, gelb und oft rot werdend, Hüllbbecheranhängsel sichelförmig, Früchte gefurcht, runzelig-warzig. Auf Trockenrasen des Schwäb.-Fränk. Jura häufig benachbart mit der selteneren Warzen-Wolfsmilch (E.verrucosa), wie diese nicht selten durch den Erbsenrost befallen, deutlich erkennbar an gelbgefärbten, kurzen Blättern und verlängertem Stängelwachstum