Cruciata glabra (Kahles Kreuzlabkraut) Syn. Cruciata verna
Home
zu Familien
Fam. Rötegew. (Rubiaceae). Bis 30cm. Alpenpflanze. Wald- und Wiesenränder, Gebüsche, Ruderalflächen. Kollin-montan(-subalpin)
IV-VII. Herkunft Südeuropa. Zerstreut in Alpentälern, nicht in den nordwestl. Ketten, in D sehr selten. Verbreitung
Wie beim häufigeren Gewöhnlichen Kreuzlabkraut (Cr.laevipes) Blätter und Blüten quirlständig, Blätter zu 4 (Name "Cruciata"), 3nervig, oval-elliptisch, ganzrandig, am Rande bewimpert, Blüten bis zu 10, gelb, 4zählig. Unterschiede: Stängel vollständig kahl oder unten nur schwach und kurz behaart