Carex vulpina (Fuchs-Segge)
Home
zu Familien
Fam. Riedgrasgewächse (Cyperaceae). Bis 80cm. Zeitweilig überflutete Wiesen, verlandete Gewässerufer, Röhrichte. Kollin-montan
IV-VI. Zerstreut im gesamten Bundesgebiet, in Mittelgebirgen und in den Alpen seltener. Verbreitung
Gleichährig (Vignea). Stängel auffallend scharf dreikantig, steif, Blätter rinnig, bis 8mm breit. Blütenstand eine dichte, ährenförmige Rispe, bis 6cm lang mit bis zu 10 Ährchen, diese oben mit männl., unten 2narbige weibl. Blüten. Deckspelzen bei Reife rotbraun, Schläuche innen flach, außen gewölbt, allmählich in den Schnabel verschmälert. Pflanze wächst in Horsten. Unterschied zur ähnlichen, etwa gleich häufigen Falschen Fuchs-Segge (C.otrubae): Der kantige Stängel mit auffallend eingewölbten Seitenflächen, Blatthäutchenbogen der unteren Stängelblätter stumpfwinklig, Tragblätter der Ährchen deutlich kürzer