Campanula glomerata (Knäuel-Glockenblume)
Home
zu Familien
Fam. Glockenblumengew. (Campanulaceae). Bis 60cm. +/-Kalkliebend; Halbtrockenrasen, Trockengebüsche. Kollin-montan(-subalpin)
VI-IX. Gesamte Alpenregion, in D vom Alpenvorland bis nördl. Harzvorland, Nordbrandenburg, nicht auf Silikatgebirgen. Unterarten. Verbreitung
Blüten in end- und seitenständigen Knäueln wie bei der seltenen Borstigen Glockenblume (C.cervicaria). Unterschiede: Pflanze +/- kahl (jene stechend steifhaarig), Blütenfarbe dunkelblau (jene hellblau bis blasslila), Griffel die Krone nicht überragend, Kelchzipfel zugespitzt. Als zerstreut im Alpenraum vorkommende, schwer unterscheidbare Unterarten ssp. serotina (Spätblühende), ssp. farinosa (Mehlige) und ssp. cervicarioides (Borstige Knäuelglockenblume)