Anthriscus sylvestris (Wiesen-Kerbel)
Home
zu Familien
Fam. Doldenblütler (Apiaceae). Bis 150cm. Nährstoffreiche Futter- und Streuobstwiesen, Gebüsche, Waldränder. Kollin-subalpin
IV-VIII. Sehr häufig in allen Bundesländern und im gesamten Alpenraum, in stark gedüngten Wiesen bildprägend. Verbreitung
Wie beim Glanz-Kerbel (A.nitidus) Dolden 8-15strahlig, meist ohne Hüllblätter, Stängel gefurcht und kurz behaart aber dieser nie farbig überlaufen, die beiden untersten Fiedern deutlich kleiner als das übrige Fiederblatt, Hüllchenblätter bewimpert. Auch ähnlich dem Gold-Kälberkropf (Chaerophyllum aureum), aber bei diesem Stängel nicht oder nur unten gefurcht, meist rötlich gefleckt, unter den Knoten verdickt, Hüllchenblätter lanzettlich, allmählich lang zugespitz