Alopecurus pratensis (Wiesen-Fuchsschwanzgras)
Home
zu Familien
Fam. Süßgräser (Poaceae). Bis 100cm. Nährstoffreiche, feuchte Futterwiesen, Grasland an Ufern und Grabenrändern. Kollin-subalpin
IV-VII. Häufig im gesamten Bundes- und Alpengebiet. Verbreitung
Blattspreite bis 1cm breit, oberseits schwach gerippt, Blatthäutchen bis 4mm lang, selten als kurzer Hautsaum ausgebildet. Rispe ährenartig, bis 8cm lang und 1cm breit, an jedem Ästchen 4-6 einblütige Ährchen, diese nicht wie beim Lieschgras (z.B. Phleum pratense) stiefelknechtförmig, die 2 Hüllspelzen der Ährchen lang bewimpert. Außerdem Unterschied zum Lieschgras: Alle Ästchen lassen sich leicht von der Blütenstandsachse abstreifen