Adonis aestivalis (Sommer-Adonisröschen)
Home
zu Familien
Fam. Hahnenfußgew. (Ranunculaceae). 1jährig, bis 60cm. Kalkliebend; sommerwarme, meist steinige Äcker, Trockengebüsche. Kollin(-montan)
V-VIII. Herkunft SO-Europa. In den Alpen zerstreut, in D v.a. Kalkgebiete zwischen Schwäb. Alb und Harzvorland. Verbreitung
Sehr ähnlich dem selteneren Flammen-Adonisröschen (A.flammea) mit fein gefiederten Blättern und roten, selten gelben Blüten. Unterschiede: Kelchblätter mindestens 2/3 so lang wie die Kronblätter, wie der Stängel kahl, Kronblätter meist heller (orangerot), Früchte dichter angeordnet, deshalb Blütenboden nicht sichtbar; wenn verzweigt, dann mit kurzen Ästen. Eine andere rotblühende Adonis-Art mit kahlen Kelchblättern (aber diese zurückgeschlagen und früh abfallend) ist das überall selten gewordene Herbst-Adonisröschen (A.annua)