Xanthium albinum (Ufer-Spitzklette)
Home
zu Familien
Fam. Korbblütler (Asteraceae). Bis 80cm. Sandig-kiesige Flussufer, Ruderalflächen, Weidengebüsche. Kollin
VII-IX. Vermutlich aus Nordamerika. Flussläufe von Oder, Havel, Elbe, Weser, auch Oberrhein, fehlt in den Alpen. Unterarten. Verbreitung
Einhäusige Pflanze, die Köpfchen dicht gedrängt in den Blattachseln, oben mit kleinen, kugeligen männl. (gelblich), unten mit walzlichen weiblichen, diese anfangs grün, mit als Dornen ausgebildeten Hüllblättern ("Hülldornen"), viele davon mit hakiger Spitze. Stängel meist gestrichelt oder gefleckt, deren Blätter unregelmäßig gelappt und gesägt, die reifen Fruchtkörbe braun und bis 25mm lang. Die seltenere, im Odergebiet vorkommene Unterart ssp. riparium hat schlankere Fruchtkörbe und bei ihr sind nur wenige der Hülldornen hakig gekrümmt. Bei der vermutlich einheimischen Gewöhnlichen Spitzklette (X.strumarium) bleiben die Fruchtkörbe bei Reife graugrün und sie sind deutlich kleiner (bis 15mm lang)