Veronica chamaedrys (Gamander-Ehrenpreis)
Home
zu Familien
Fam. Wegerichgew. (Plantaginaceae). Bis 30cm. Mäßig feuchte lichte Wälder, Gebüsch- und Waldränder, subalpine Rasen. Kollin-subalpin(-alpin)
IV-VIII. Sehr häufig in allen Bundesländern und im gesamten Alpenraum. Unterarten. Verbreitung
Stängel zweireihig dicht abstehend behaart, Blätter eiförmig, breit gekerbt, Blüten gestielt in blattachselständigen, lockeren Trauben, Früchte kahl. In Hochlagen des nordwestlichen Alpengebietes kleinerwüchsige Unterarten: ssp. micans (Glänzender) und ssp. vindobonensis (Wiener Gamanderehrenpreis), wobei vindobonensis (mit dicht behaarten Kelchblättern) auch als eigenständige Art geführt wird und in D an der mittleren Donau vorkommt