Valeriana officinalis (Echter Arznei-Baldrian)
Home
zu Familien
Fam. Baldriangewächse (Valerianaceae). Bis 150cm. Kalkhaltige, feuchte Böden. Gräben, Ufer, Feuchtstellen in lichten Wäldern. Kollin-montan
VII-VIII. Häufig sowohl in D als auch im Alpenraum, eine der ältesten und bedeutendsten Arzneipflanzen. Verbreitung
Pflanze fast immer ohne Ausläufer, mehrstängelig, alle Stängelblätter gefiedert, die mittleren mit bis zu 12(-15) Fiederpaaren, Fiederblätter stark gezähnt mit bis zu 10 Zähnen auf jeder Seite, Endfieder nicht breiter als Seitenfiedern. Blüten in end- und blattachselständigen, halbkugelig bis schirmförmigen Scheindolden, Kronblätter schüsselförmig ausgebreitet, Knospen hellrosa bis weißlich. Feldanbau zur pharmazeutischen Verwendung des Wurzelstocks