Trifolium arvense (Hasen-Klee)
Home
zu Familien
Fam. Schmetterlingsblütler (Fabaceae). 1- bis 2jährig, bis 40cm. Kalkmeidend; Sandtrockenrasen, Kiesgruben, auch Äcker. Kollin-montan(-subalpin)
VI-VIII. Herkunft mediterran. Gesamtes Bundes- und Alpengebiet, seltener in Gebirgslagen mit rauem Klima. Verbreitung
Blättchen schmal-oval, fast ganzrandig. Das weidenkätzchenähnliche Aussehen der eiförmig-zylindrischen Blütenköpfchen wird durch die federartig bewimperten Kelchblätter verursacht, die zudem die erst weißen, später roten Kronblätter überragen. Eine andere Klee-Art mit einem auffallend behaarten Kelch ist der seltenere Gestreifte Klee (Tr.striatum), bei diesem die Haare nicht gefedert, Kelch nach der Blüte bauchig aufgetrieben und rot-weiß gestreift