Teucrium chamaedrys (Edel-Gamander)
Home
zu Familien
Lippenblütler (Lamiaceae). Bis 35cm. Kalkliebend; steinig-felsige Hänge, Trockenwälder und -gebüsche. Kollin-subalpin
V-IX. Gesamte Alpenregion, in D v.a. Kalk-Mittelgebirge und deren Umland, vom Alpenvorland und Oberrhein bis Thüringen und Eifel. Verbreitung
Pflanze nach Knoblauch riechend, Stängel unten verzweigt und verholzend, Blätter eiförmig, tief gekerbt bis gelappt. Blüten bis zu 6 in den oberen Blattachseln, rotviolett, ohne sichtbare Oberlippe (Gattungsmerkmal). Der etwas ähnliche Lauch-Gamander (T.scordium) hat seine Hauptverbreitung an feucht-nassen Standorten ostdeutscher und südalpiner Gebiete, unten nicht verholzend, meist mit weniger Blüten in den Achseln von deutlich längeren Blättern