Scirpus sylvaticus (Wald-Simse)
Home
zu Familien
Riedgrasgew. (Cyperaceae). Bis 100cm. Sumpfige Auwälder, Röhrichte, Gräben, Teich- und Seeufer. Kollin-montan(-subalpin)
V-VIII. Ziemlich häufig im gesamten Bundes- und Alpengebiet. Verbreitung
Stängel steif, 3kantig, mit bis zu 2cm breiten Blättern, Blütenstand endständig, reich verzweigt, mit ungleich langen Ästen allseits ausladend, von den Hüllblättern nicht überragt. Ährchen mehrblütige, graugrün, zu 2-5 am Ende der Äste. Wächst in lockeren Büscheln, die aus langen unterirdischen Ausläufern treiben. Die an ähnlichen Standorten an der Oberelbe sowie in der Oberpfalz vorkommende Wurzelnde Simse (Sc.radicans) wächst horstig und hat meist nur 1 Ährchen am Ende der Äste