Schoenoplectus tabernaemontani (Salz-Teichsimse)
Home
zu Familien
Fam. Riedgrasgew. (Cyperaceae). Bis 200cm. Röhrichte an Bach-, Teich- und Flussufern, Gräben, Nasswiesen, salztolerant. Kollin(-montan)
V-VIII. In D Hauptverbreitung Norddeutsche Tiefebene und Oberrheingraben, sonst und in den Alpen seltener. Verbreitung
Sehr ähnlich der häufigeren, meist noch höherwüchsigen Gewöhnlichen Teichsimse (S.lacustris) mit runden, glatten Stängeln, lange Ausläufer bildend, Blütenstand scheinbar seitenständig mit einem braunen Tragblatt, das den Blütenstand kaum überragt und mehreren, ungleich langen Ästen, an deren Ende einzeln oder gebüschelt mehrblütige Ährchen sitzen. Unterschiede: Pflanze eher graugrün (jene dunkelgrün), Narben 2 (bei jener 3), Spelzen nicht glatt, sondern rau mit warzigen Punkten