Salix repens (Kriech-Weide)
Home
zu Familien
Fam. Weidengew. (Salicaceae). Strauch, bis 1m. +/-Kalkmeidend; Moorwiesen, feuchte Wald- und Grabenränder, Heiden. Kollin-montan(-subalpin)
IV-VI. Alpennordseite, in D v.a. nördl. Tiefland bis Sachsen, östl. Mittelgebirge, Alpenvorland, sonst zerstreut. Unterarten. Verbreitung?
Unterirdisch kriechende Äste, daraus bogig aufsteigende Zweige entspringend. Blätter wechselständig, bis 4cm lang und 2cm breit, meist ganzrandig, beide Enden zugespitzt, jung beidseitig, später unterseits dicht seidig behaart. Kätzchen kurz vor oder mit den ersten Blättern erscheinend, die männl. kurz, bis 1,5cm, anfangs rot, später gelb, die weibl. etwa doppelt so lang, Deckblätter der Blüten 2farbig, Früchte meist behaart. Das angegebene Verbreitungsgebiet beinhaltet vermutlich auch Vorkommen der sehr ähnlichen Unterart ssp. dunensis (Dünen-Weide) sowie der Rosmarinweide (S.rosmarinifolia), letztere auch in den Ostalpen