Salix caprea (Sal-Weide)
Home
zu Familien
Fam. Weidengew. (Salicaceae). Strauch oder Baum, bis 10m. Mäßig feuchte Waldränder und -lichtungen, Kiesgruben. Kollin-subalpin(-alpin)
III-V. Häufig im gesamten Bundes- und Alpengebiet. Verbreitung
Rinde anfangs mit rautenförmigen Korkwarzen, später eine schwarzbraune, längsrissige Borke bildend, Zweige graugrün, biegsam. Blätter wechselständig, oval-eiförmig, bis 10cm lang, oberseits runzelig (eingesenktes Nervennetz), unterseits hellgrau behaart, am Rande oft gewellt. Die Kätzchen erscheinen lange vor den Blättern, besonders die männlichen silbrig-pelzig ("Palmkätzchen") mit gelben Staubbeuteln, die weibl. eher grünlich. Deckblätter der Blüten 2farbig, Früchte dicht filzig behaart. Ähnlich der ebenfalls häufigen Grau-Weide (S.cinerea), aber diese fast immer strauchartig wachsend, ihre jungen Zweige und Knospenschuppen graufilzig, mit Längsriemen am nackten Holz der 2-4jährigen Zweige, ihre Blätter meist über der Mitte am breitesten