Rosa canina (Hunds-Rose)
Home
zu Familien
Fam. Rosengew. (Rosaceae). Strauch, bis 3m. Anspruchslos bzgl. Bodenbeschaffenheit. Gebüsche, Wegränder, Magerrasen. Kollin-montan(-subalpin)
VI-VII. Gesamtes Bundes- und Alpengebiet, überall die häufigste Wildrosenart, seltener in Schleswig-Holstein. Verbreitung
Strauch mit ausladenden Zweigen, Stacheln hakig gekrümmt mit breiter Basis, Blätter mit 2-3 Fiederpaaren, Teilblätter gezähnt, wie die Blütenstiele kahl. Blüten hellrosa, selten weiß, Kelchblätter mit Seitenfiedern, nach dem Abblühen zurückgeschlagen, früh abfallend. Pharmazeutische Verwendung der Früchte ("Hagebutten")