Pseudoturritis turrita (Turmgänsekresse) Syn. Arabis turrita
Home
zu Familien
Fam. Kreuzblütler (Brassicaceae). 2- bis mehrjährig, bis 80cm. Trockene Gebüsche und Waldränder, Felshänge. Kollin-montan
IV-VI. Herkunft mediterran. Gesamter Alpenraum, v.a. südlicher Bereich, in D sehr selten, Mittelrhein, Fränkische Schweiz. Verbreitung
Oben oft verzweigt, Blätter gezähnt, die unteren in den Stiel verschmälert, die oberen mit breitem Grund stängelumfassend. Blütenstand beblättert, Schoten bis 15cm lang, einseitig bogig überhängend (Erkennungsmerkmal!), Blüten hell gelblichweiß. Die Art gehörte früher zur Gattung Arabis, wird aber jetzt u.a. wegen des völlig andersartigen Fruchtstandes und der gelblichweißen Blüten als eigenständige Gattung geführt