Polypodium vulgare (Gewöhnlicher Tüpfelfarn, Engelsüß)
Home
zu Familien
Fam. Tüpfelfarngew. (Polypodiaceae). Bis 40cm. +/-Kalkmeidend; mäßig feuchte Felsen und Mauern, Eichenwälder, Dünen. Kollin-subalpin(-alpin)
VII-IX. Gesamtes Bundes- und Alpengebiet. Die Karte gilt für das gesamte Aggregat inklusive P.interjectum. Verbreitung?
Blätter wintergrün, eindeutige Erkennungsmerkmal sind die ganzrandigen, stumpf auslaufenden Fiederblättchen, die links und rechts der Blattspindel gegeneinander versetzt und unten miteinander verwachsen sind. Ähnlich ist der seltenere Gesägte Tüpfelfarn (P.interjectum), dieser mit eher spitz auslaufenden Fiederchen. Alte Heilpflanze, heute ohne Bedeutung