Pinguicula vulgaris (Gewöhnliches Fettkraut)
Home
zu Familien
Fam. Wasserschlauchgew. (Lentibulariaceae). Bis 15cm. Feucht-nasse Steinrasen, Flach- und Quellmoore, Gräben. Kollin-subalpin(-alpin)
V-VII. Gesamte Alpenregion, in D zerstreut im Alpenvorland und alle Silikat-Mittelgebirge, sonst sehr selten. Verbreitung
Wie beim hochalpinen Alpen-Fettkraut (P.alpina) Blätter rosettig, ganzrandig, eiförmig bis elliptisch, gelbgrün, an den Rändern aufwärts gebogen, oberseits klebrig-drüsig (zum Einfangen von Insekten), Blüten einzeln auf blattlosem Stiel, zweilippig mit offenem Schlund, gespornt. Unterschiede: Blüten violett mit behaartem, hellem Schlundfleck, Früchte birnenförmig. In den Alpen sehr ähnlich das Dünnspornige Fettkraut (P.leptoceras), dieses dunkler gefärbt mit abspreizenden Kelchzipfeln und kugeligen Früchten