Phyteuma orbiculare (Kugelige Teufelskralle)
Home
zu Familien
Fam. Glockenblumengew. (Campanulaceae). Bis 50cm. +/-Kalkliebend; wechselfeuchte Halbtrockenrasen, Gebüschränder. Kollin-subalpin(-alpin)
V-IX. In den Alpen häufig, in D v.a. Alpenvorland, Schwäb. Alb, Eifel, Harz, Thüringer Bergland mit Rhön. Verbreitung
Formenreiche Art. Grundständige Blätter gestielt, eiförmig bis lanzettlich, über 4mm breit, Stängelblätter schmäler, sitzend, Blüten in kugeligem Köpfchen, die Kronröhre vor dem Aufblühen zur Mitte hin gebogen, mit breiten, nach oben zugespitzten Hüllblättern. Alle anderen Phyteuma-Arten mit kugelköpfigen Blütenständen sind fast nur in den Alpen zu finden, z.B. Grasblättrige, (Ph.hemisphaericum), Scheuchzers (Ph.scheuchzeri), Dolomiten- (Ph.sieberi) und Kugelblumenblättrige Teufelskralle (Ph.globulariifolium)