Phedimus spurius (Kaukasusfetthenne) Syn. Sedum spurium
Home
zu Familien
Fam. Dickblattgewächse (Crassulaceae). Bis 20cm. Trockene Böden in warmen Lagen. Felsen, Mauern, Gärten, Bahnschotter. Kollin-montan
VI-VIII. Heimat Kaukasus. Als Zierpflanze eingeführt und weiträumig verwildert, seltener im nordöstl. Tiefland. Verbreitung
Neuerdings als eigene Gattung von Sedum-Arten getrennt, im Gegensatz zu diesen mit flachen Blättern ähnlich wie bei den Waldfetthennen (Hylotelephium), mehr als 3mal so breit wie dick. Niederliegend wurzelnd mit häufig sterilen, überwinternden Trieben. Blätter gegenständig, Blüten rosa, selten gelblich