Ophioglossum vulgatum (Gewöhnliche Natternzunge)
Home
zu Familien
Fam. Natternzungengew. (Ophioglossaceae). Bis 20cm. Ried- und Moorwiesen, lichte Auwälder, Quellmoore. Kollin-montan(-subalpin)
VI-VII. Zerstreut im gesamten Bundes- und Alpengebiet, unscheinbar, wird leicht übersehen. Verbreitung
Der sterile Teil der Pflanze ein eiförmiges, ganzrandiges, fettig glänzendes, am Grunde trichterförmig in einen langen Stiel verschmälertes Blatt. Der sporentragender Teil eine gestielte Ähre, bis viermal so hoch wie das Blatt, oft nicht ausgebildet, mit vertikalen Reihen von sporenenthaltenden Sporangien. Zur Familie gehören auch die Arten der Gattung Rautenfarn (Botrychium). Die Natternzungengewächse werden neuerdings nicht mehr unter der Klasse Polypodiopsida, sondern in einer gesonderten Klasse Psilotopsida geführt (Rothmaler 2011).