Nigritella rhellicani (Schwarzes Kohlröschen) Syn. Nigritella nigra ssp. rhellicani
Home
zu Familien
Fam. Knabenkrautgew. (Orchidaceae). Bis 25cm. Alpenpflanze. Almweiden, Matten, Krummholzbestände. (Montan-)subalpin-alpin
VI-VIII. Gesamte Alpenregion, die häufigste Art der Gattung. Verbreitung
Wie bei allen Nigritella-Arten Blätter grasartig schmal, Pflanze mit Vanille-Geruch, Blütenstand kurz und dicht mit kleinen Blüten, bei denen die Lippe nach oben gerichtet ist und sich nur unwesentlich von den übrigen Perigonblättern unterscheidet. Bei dieser Art ist der Blütenstand eiförmig, länger als breit, nicht kugelig, Blütenfarbe meist rotbraun. Die Einteilung der Nigritella-Arten hat in jüngster Zeit eine Änderung erfahren. Herkömmlich wurden nur zwei Arten unterschieden, nämlich eine schwarzköpfige (nigra) und eine rotköpfige Form (rubra), jetzt sind beide noch weiter unterteilt und die nächsthäufige rotköpfige Art trägt den Namen Nigritella rubra oder miniata. Alle Arten sind nur schwer zu unterscheiden und bastardieren untereinander