Muscari comosum (Schopfige Traubenhyazinthe)
Home
zu Familien
Fam. Hyacinthengewächse (Hyacinthaceae). Bis 70cm. Lückige Halb- und Sandtrockenrasen, Weinberge. Kollin-montan
IV-VI. Mittelmeerpflanze. Alpentäler, in D selten, v.a. Oberrhein, mittl. Donau mit Regental, Thüringen. Verbreitung
Blätter grundständig, lineal, rinnig, bis 60cm lang, 2,5cm breit. Im Gegensatz zu den anderen Muscacri-Arten Blüten in lockerer Traube, diese mit einem Schopf langgestielter, violettblauer, steriler Blüten, die deutlich kleiner sind als die darunterliegenden fertilen, olivbraunen Blüten. In Thüringen und S-Anhalt vereinzelt die sehr ähnliche Schmalblütige Traubenhyazinthe (M.tenuiflorum), diese jedoch mit kurzgestielten Schopfblüten